24 Wochen | Ab 22. September 2016 überall im Kino!

Trailer
Der Film
Der Film

Astrid und Markus stehen mit beiden Beinen fest im Leben. Astrid lebt und liebt ihren Beruf als Kabarettistin, ihr Mann und Manager Markus unterstützt sie besonnen und liebevoll. Doch als die beiden ihr zweites Kind erwarten, wird ihr Leben aus der Bahn geworfen: Bei einer Routineuntersuchung erfahren sie, dass das Baby schwer krank ist. Die Diagnose trifft sie wie das blinde Schicksal, das sie auf sich nehmen müssen. Gemeinsam wollen sie lernen, damit umzugehen. Doch während Heilungspläne, Ratschläge und Prognosen auf sie niederprasseln, stößt ihre Beziehung an ihre Grenzen. Die Suche nach der richtigen Antwort stellt alles in Frage: die Beziehung, den Wunsch nach einem Kind, ein Leben nach Plan. Je mehr Zeit vergeht, desto klarer erkennen sie, dass nichts und niemand ihnen die Entscheidung abnehmen kann, die eine Entscheidung über Tod und Leben ist.

24 WOCHEN ist deutsches Kino, wie es sein sollte: voller Leben, geradeheraus und mit liebevoller Ehrlichkeit erzählt. Regisseurin Anne Zohra Berrached findet Bilder für eine sprichwörtliche Entscheidungs-Not, der mit den Mitteln der Sprache nicht beizukommen ist. Die grandiosen Hauptdarsteller Julia Jentsch und Bjarne Mädel ziehen uns in Bann, erschüttern uns, lassen uns nicht mehr los. Es gelingt ein ungemein kraftvoller Film aus dem Innenleben einer großen Liebe und einer vielleicht noch größeren Verzweiflung.

Die Regisseurin
Die Regisseurin
Anne Zohra Berrached wurde im thüringischen Erfurt als Tochter einer Zahntechnikerin und eines aus Algerien stammenden Restaurantbesitzers geboren. Nach ihrem Abschluss als Diplom-Sozialpädagogin, Schwerpunkt Psychologie, in Frankfurt am Main arbeitete sie zwei Jahre als Theaterpädagogin in London. Sie verbrachte mehrere Monate in Madrid, Spanien, und Yaoundé, Kamerun, bevor sie in Berlin als Regieassistentin am Hansa-Theater und am Ballhaus Ost beschäftigt war. Nach ihrer Tätigkeit als Produktionsassistentin der Berliner Nacht Taxe wurde ihr erster Kurzfilm DER PAUSENCLOWN im WDR ausgestrahlt. Ab 2009 studierte sie Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Ihr im zweiten Studienjahr entstandener Film HEILIGE UND HURE wurde auf mehr als 80 Filmfestivals weltweit gezeigt. Bereits im dritten Studienjahr entstand ihr erster Kinospielfilm ZWEI MÜTTER, der 2013 auf der Berlinale seine Weltpremiere feierte. Er wurde in fünf Ländern auf DVD ausgewertet, erhielt den „First Steps No Fear Award“ und den „Dialogue en Perspective” Preis der Berlinale-Sektion Perspektive Deutsches Kino. 24 WOCHEN ist ihr zweiter Spielfilm und wurde als einziger deutscher Film in den Wettbewerb der Berlinale 2016 eingeladen.

Filmografie (Auswahl)

2016 - 24 WOCHEN

2013 - ZWEI MÜTTER

2012 - HEILIGE UND HURE (Dokumentarfilm)

2012 - HUNDE WIE WIR (Kurzfilm)

2012 - E.+U. (Kurzfilm)

Cast & Crew
Cast & Crew

Julia Jentsch

als Astrid

Julia Jentsch wurde 1978 in Berlin geboren und besuchte nach dem Abitur die renommierte Schauspielschule Ernst Busch. Ihre Theaterkarriere startete sie an den Münchner Kammerspielen, wo sie von 2001 bis 2006 festes Ensemblemitglied war. Ihren Durchbruch als Filmschauspielerin hatte sie 2004 in Hans Weingartners Kinofilm DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI. 2005 war Julia Jentsch als Sophie Scholl im gleichnamigen Kinofilm von Marc Rothemund zu sehen. Für diese Rolle erhielt sie den Silbernen Bären, den Deutschen Filmpreis und wurde als Beste Europäische Filmschauspielerin ausgezeichnet. Außerdem war sie mit SOPHIE SCHOLL – DIE LETZTEN TAGE als Bester nicht-englischsprachiger Film für den Oscar® 2006 nominiert. Seitdem ist Julia Jentsch nicht nur national, sondern auch international gefragt. In den letzten Jahren arbeitete sie unter anderem mit Hermine Huntgeburth (EFFI BRIEST), Margarethe von Trotta (HANNAH ARENDT) und Antonin Svoboda (DER FALL WILHELM REICH) zusammen. Zuletzt stand sie im Herbst 2015 für Florian Hoffmeister in DIE HABENICHTSE vor der Kamera.

Filmografie (Auswahl)

2016 - 24 WOCHEN

2015 - DIE HABENICHTSE

2012 - DER FALL WILHELM REICH

2012 - HANNAH ARENDT

2009 - EFFI BRIEST

2005 - SOPHIE SCHOLL – DIE LETZTEN TAGE

2004 - DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI

Bjarne Mädel

als Markus

Bjarne Mädel wurde 1968 in Hamburg geboren. Seine Schauspielausbildung absolvierte er von 1992 bis 1996 an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg. Von 1996 bis 1999 stand er unter anderem am Volkstheater Rostock und bei den Wiener Festwochen auf der Bühne. Von 2000 bis 2005 war Bjarne Mädel Ensemblemitglied am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Einem breiteren Fernsehpublikum bekannt wurde er von 2004 bis 2012 als Berthold „Ernie“ Heisterkamp in der preisgekrönten Serie STROMBERG, ausgezeichnet unter anderem mit dem Grimme-Preis 2006 und dem Deutschen Fernsehpreis 2007. Verschiedene Kinorollen spielte er unter anderem in DIE KÖNIGE DER NUTZHOLZGEWINNUNG, DIE SCHIMMELREITER und TIMM THALER. Von 2008 bis 2014 übernahm Bjarne Mädel eine durchgehende Hauptrolle in einer der erfolgreichsten ARD-Serien, MORD MIT AUSSICHT. 2009 entstand seine erste eigene Serie DER KLEINE MANN, mit der er als Bester Schauspieler in der Kategorie Serien und Reihen für den Bayerischen Fernsehpreis nominiert war. Seine aktuelle Serie DER TATORTREINIGER wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Grimme-Preis als Beste Serie und als Bester Hauptdarsteller 2012 und 2013.

Filmographie (Auswahl)

2016 - 24 WOCHEN

2012 – 2016 - DER TATORTREINIGER (TV-Serie)

2009 - DER KLEINE MANN (TV-Serie)

2008 – 2014 - MORD MIT AUSSICHT (TV-Serie)

2008 - DIE SCHIMMELREITER

2006 - DIE KÖNIGE DER NUTZHOLZGEWINNUNG

2004 – 2012 - STROMBERG (TV-Serie)

Besetzung

Astrid Lorenz
Julia Jentsch
Markus Häger
Bjarne Mädel
Nele
Emilia Pieske
Beate Lorenz
Johanna Gastdorf
Kati
Maria Dragus
Svea
Mila Bruk
Katja
Sabine Wolf
Isa
Karina Plachetka
Pränataldiagnostiker
Dr. Sven Seeger
Kinderherzchirurg
Prof. Dr. Martin Kostelka
Geburtsmediziner
Prof. Dr. Holger Stepan
Hebamme
Yvonne Mantwill
Oberärztin Neonatologie
Dr. Claudia Hess
Sozialarbeiterin
Claudia Gansauge
Frauenärztin
Susan Wolf
Hebamme
Rim Bitzer
Als Gäste treten auf Dieter Nuhr, Gerburg Jahnke, Sebastian Pufpaff, Barbara Ruscher, Abdelkarim, Marco Girnth, Stefan Kretzschmar, Thomas Koschwitz, Katrin Weber

Crew

Regie
Anne Zohra Berrached
Drehbuch
Carl Gerber, Anne Zohra Berrached
Produzenten
Melanie Berke, Tobias Büchner, Thomas Kufus
Producer
Johannes Jancke, Tobias Ebner
Bildgestaltung
Friede Clausz
Montage
Denys Darahan
Casting
Nina Haun, Katharina Krischker, Hannah Weissenborn
Kostüm
Bettina Werner
Maske
Annette Kamont
Szenenbild
Janina Schimmelbauer, Fabian Reber
Music-Supervision und Komposition
Jasmin Reuter
Sound-Supervision und Mischung
Marc Fragstein
Electronic Sound Artist
Stefan Pfaffe
Redaktion
Burkhard Althoff (ZDF)
Eine Produktion von
zero one film
Koproduktion mit
ZDF / Das kleine Fernsehspiel, Filmakademie Baden-Württemberg
Gefördert von
Mitteldeutsche Medienförderung MDM
Galerie
Kinofinder
Kinofinder

Ab dem 11.05.2017 in folgenden Städten/Kinos:

Borken

Kinocenter

Hamburg

Metropolis

Lich

Traumstern

Datenschutzinformationen

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: tools.google.com/dlpage/gaoptout

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter google.de/intl/de/policies/. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de

Schliessen